Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Der letzte Wochenrückblick ist nun auch schon wieder drei Wochen her, somit wird es langsam Zeit, hier mal wieder ein wenig die Zeit zusammenzufassen. Ich bin ehrlich, mir fällt gerade nicht so viel ein, aber starten wir einfach mal.

Kräuterwiese

Pflanzen

 

Meine Tomatenpflanze hat sich in den letzten drei Wochen richtig schön weiterentwickelt. Inzwischen hängen sogar schon kleine Tomaten dran, sodass es wohl bald die ersten selbst geernteten Tomaten geben wird. Nachdem ich von vier Pflanzen drei verloren habe, ist das jetzt schon positiv, besonders, weil sich die Pflanze durchgesetzt hat, die am Anfang am schwächsten war.

Auch die Mangopflanze wächst weiter vor sich hin. Sie wird zwar weiterhin nicht wirklich größer, aber sie bekommt immer mehr Blätter, was ja bedeutet, dass sie noch lebt ;).

Arbeit

 

Die letzten Wochen vergingen auch so schnell, weil ich jetzt etwas mehr arbeite. Dabei ging es nicht nur um die Ess-Pakete, sondern auch um den Rechner, der nicht wirklich funktionierte. Nachdem ich das fehlgeschlagene Update von Windows 8 auf Windows 8.1 rückgängig gemacht hatte und der Rechner wieder vernünftig lief, gab nach fünf Tagen irgendwas seinen Geist auf, sodass er nicht mehr so wollte, wie ich wollte. Er wollte nicht mehr booten, wobei ich den Rechner auch nicht zurücksetzen konnte, weil ihm irgendeine Partition fehlte. Ich gehe deswegen davon aus, dass die Festplatte einen defekt hat. Allerdings konnte ich die Daten noch retten, sodass der Defekt nicht ganz so schlimm ist.

Auch ein neues Formular habe ich erstellt, wobei ich bemerkt habe, dass das Windows-Office immer schlechter wird. Warum kann ich in einem Word-Dokument die Tabellen nicht mehr anständig bearbeiten? Beziehungsweise, warum muss ich eine dämliche „Excel-Tabelle“ einfügen, die dann auch nicht so wirklich schön zu designen ist? Auf jeden Fall habe ich dann LibreOffice installiert, und da ein vernünftiges Formular erstellt.

Dann bin ich jetzt auch schon zwei Mal mit dem Transporter gefahren, um einige Ess-Pakete auszuliefern. Ich bin zwar noch ein wenig unsicher, aber mit dem Transporter macht das fahren in der Stadt doch irgendwie Spaß. Ansonsten habe ich halt Ess-Pakete gepackt und auch Sandwisches geschmiert.

Studium

 

Das steht derzeit ein wenig im Hintergrund. Nein, es ist nicht vergessen und ja, ich möchte es so schnell wie möglich abschließen, aber nachdem ich jetzt schon vier Klausuren mit einer schlechten Note bestanden habe, möchte ich schon auch ein paar Klausuren mit etwas besseren Noten abschließen, damit der Notendurchschnitt am Ende auch vernünftig aussieht. Deswegen werde ich in diesem Semester Klausuren nachholen, die ich in den letzten Semestern verschoben habe und die Dinge, die in diesem Semester neu waren, auf das nächste Semester verschieben. Und nein, die Arbeit soll keine Ausrede dafür sein, denn auch im nächsten Semester muss ich arbeiten.

Sport

 

Lauftraining steht derzeit weiterhin im Hintergrund. Ich laufe zwar wöchentlich immer ein paar Kilometer, aber mit dem Rad fahre ich derzeit sehr viel mehr Kilometer. Heute sind mein Laufpartner und ich zum Beispiel 65 Kilometer auf dem Mauerweg gefahren, was richtig viel Spaß gemacht hat. Aber auch zur Arbeit fahre ich immer mit dem Fahrrad, was täglich knapp 16 Kilometer sind. Sind zwar nicht viel, aber es kommt natürlich einiges im Monat zusammen.

Sonstiges

 

Mehr fällt mir gerade nicht ein. Aber vielleicht gibt es im nächsten Wochenrückblick wieder mehr ;).

2015-06-07 12.27.01





2 Comments

  1. Alex (188 comments)
    20:00 on Juni 15th, 2015

    Na dann demnächst munteres Tomaten pflücken! 😀
    Und wie sich „die Mango“ entwickelt, da bin ich echt gespannt. Alles Gute weiterhin mit Arbeit und Studium und wenn darunter mal der Sport leidet, lieber so als umgekehrt! 🙂
    Alles Gute weiterhin.

  2. Bernd (185 comments)
    19:20 on Juni 18th, 2015

    Das naschende Eichhörnchen ist Klasse 🙂

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.