Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Wochenrückblick, jaha und zwar für zwei Wochen. Aber davor natürlich wieder ein Intro:

Landschaft

Ich habe geträumt. Ich habe geträumt, dass ich in einem Hochhaus lebe, ganz weit oben. Ich blicke über eine Stadt, die nicht Berlin ist. Beobachte die Lichter bei Nacht. Die Straßen, die Autos, die als Lichter auftauchen und als Lichter verschwinden. Ich träume oft, dass ich in diesem Hochhaus lebe, einem Hochhaus, das nicht in Berlin steht. Ich träume oft, dass ich aus Berlin wegziehe, obwohl ich in Berlin geboren bin, obwohl ich Berlin liebe. Doch die Liebe scheint es zu sein, die mich wegzieht, denn in meinen Träumen finde ich in dieser fremden Stadt die Frau, die ich liebe. Manchmal treffe ich sie, wenn ich mit dem Fahrstuhl fahre. Manchmal, wenn ich in dieser fremden Stadt in einem Café sitze. Manchmal treffe ich sie aber auch, während ich in dieser fremden Stadt durch die Nacht laufe. Ich weiß nicht, was ich in dieser Stadt will, ich weiß nicht, warum ich in dieser Stadt die Frau treffe, die ich liebe und ich weiß auch nicht, warum ich in einem Hochhaus leben will, ganz oben, von wo aus ich in der Nacht die Lichter der Stadt beobachten kann.

Studium

 

Im Studium geht derzeit ein bissel was schief. Nein, nicht bei mir, sondern bei der Uni. Irgendwie haben die ihre Logistik umgestellt und so kommt es zu Verspätungen bei der Auslieferung der Lehrbriefe und all dem anderen Material. Kurz gesagt, eigentlich wurde alles ein klein wenig nach hinter geschoben und so wird es erst ab der nächsten Woche so richtig richtig spannend, denn dann folgt die erste Einsendeaufgabe, die aber eigentlich noch gar nicht so wichtig ist, weil sie nicht relevant ist für die Klausurzulassung.

Sport

 

Ich bin wieder gelaufen. In der 15. Kalenderwoche 16 Kilometer und in der 16. Kalenderwoche 10 Kilometer. Nein, ist nicht wirklich viel, aber wieder ein Anfang. In diesem Jahr habe ich übrigens, seit ich meine Läufe aufschreibe, so dieser Jahreszeit die wenigsten Kilometer gelaufen. Macht mir jetzt noch keine Sorgen, denn das Jahr ist ja noch lang, aber ich finde es schon erwähnenswert.

Rad gefahren bin ich auch. Jetzt zwar nicht soviel, wie es eigentlich hätte sein können, denn das Wetter war super, aber ich bin Rad gefahren. Am 06.04 sogar durch den Müritz Nationalpark. Ja, es ist schön dort und noch schöner ist es dort Rad zu fahren ;).

Arbeit

 

Geht jetzt irgendwann los, also im Mai. Wollte zwar schon in diesen Monat Geld verdienen, aber irgendwie ist nichts los. Keiner braucht meine Hilfe im Garten, keiner braucht sie im Büro, niemand möchte, dass ich beim Umzug helfe und Texte braucht derzeit auch keiner. Aber egal, ist halt so.

Pflanzen

 

Hach die Pflanzen. 3 von 4 Tomatenpflanzen sind leider eingegangen. Eine wächst super, aber ich würde jetzt mal behaupten, die ist erst über den Berg, sobald ich sie umgetopft habe und sie weiter so wächst, wie sie jetzt wächst.

Die Mangopflanze hat ein zweites Blatt bekommen und das Dritte und Vierte ist auch schon zu erkennen. Nur richtig große Wurzeln scheint diese Pflanze nicht zu bekommen, was für mich zum Vorteil ist, denn dann muss ich sie nicht umtopfen ;).

Sonstiges

 

Steht nur hier, weil es die Überschrift immer gibt. Habe aber eigentlich nichts Sonstiges zu sagen. Wobei, doch, ich habe was zu sagen. Es ist die Wut in mir, die ich aber irgendwie nicht zu fassen bekomme und die ich nicht in meine Kurzgeschichten unterbringen kann. Zwei Kurzgeschichten habe ich geschrieben, zwei Kurzgeschichten zum selben Thema, aber ich bin nicht zufrieden, weil immer noch nicht die Wut rüberkommt, die ich vermitteln will, die in mir ist. Es werden also wohl noch ein paar mehr Kurzgeschichten kommen, solange, bis die Wut darin zu lesen ist, die ich habe, auch wenn es irgendwie kaum Rückmeldungen gibt.





3 Comments

  1. Alex (186 comments)
    07:05 on April 21st, 2015

    Also… deine Kurzgeschichten habe ich gelesen, genauso wie deinen Traum hier im Rückblick und auch alle anderen Artikel, die hier erscheinen. 🙂
    Gratulation zum Sport und bei allem anderen, weiter so.

  2. Sven (68 comments)
    13:35 on April 21st, 2015

    Naja Alex, ich sage ja nicht, dass die Geschichten nicht gelesen werden, es geht viel mehr um die Rückmeldungen. Bei Kurzgeschichten zum Beispiel wäre es schon schön, wenn es Rückmeldungen geben würde. Nicht unbedingt zum Inhalt, sondern zum Schreibstil, weil ich mich da ja verbessern möchte. Und ansonsten fehlt halt irgendwie die Diskussion. Nicht nur hier, sondern generell in vielen Blogs.

  3. Alex (186 comments)
    13:51 on April 21st, 2015

    Wohl wahr. Kein geringer Anteil daran haben sicherlich Google+, Twitter, Facebook und Konsorten, da sich dort die Leute schneller austauschen oder meinen auszutauschen. Schade, denn das „soziale“ Geplattforms brauche ich nicht wirklich. Aber so ist es wohl halt heute, leider…

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.