Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Nun, da ich hier schon wieder den Wochenrückblick schreibe, bedeutet das wohl, dass auch die neunte Woche des Jahres 2015 vorbei ist. Wäre ja langsam mal Zeit, sich um die Weihnachtsgeschenke zu kümmern, ist nämlich nicht mehr lange hin, bis Weihnachten. Aber natürlich dürft ihr euch auch erst einmal um Ostern kümmern, wenn ihr das denn unbedingt wollt ;).

Tomatenpflanzen

Oben seht ihr übrigens das neue Foto von meinen Tomatenpflanzen. Sie sind ziemlich gewachsen, auch wenn sie noch nicht das Wurzelwerk haben, welches meine Tomatenpflanzen im letzten Jahr schon hatten. Wir ihr aber sehen könnt, müssen die Pflanzen dennoch langsam hochgebunden werden, sonst werden sie nämlich schief und nicht so schön und so ;). Aber egal, sobald die Wurzeln stärker sind, werden sie eingepflanzt und festgebunden. Könnte durchaus schon nächste Woche soweit sein, vielleicht aber auch erst übernächste. Auf den Balkon können sie aber noch lange nicht. Soviel zu meinen Tomatenpflanzen, kommen wir zum Wochenrückblick.

Sport

 

Diese Woche habe ich das Rückentraining etwas vernachlässigt, was ich aber in der nächsten Woche unbedingt wieder ändern muss, denn meine Rückenmuskulatur ist derzeit eindeutig mein Schwachpunkt. Dafür bin ich aber diese Woche wieder meine drei Trainingsläufe gelaufen, was bedeutet, dass ich diese Woche 31,383 Kilometer gelaufen bin. Über die Zeit, die ich dafür gebraucht habe, schweigen wir einfach, aber die Geschwindigkeit ist erst der nächst Schritt, der erst folgt, wenn mein Rücken stark genug ist und ich keine Probleme mehr mit diesen habe.

Studium

 

Nächste Woche steht eine Klausur an, aber irgendwie fehlt mir die Motivation. Ob sich so ein Studium überhaupt noch lohnt, wenn einem die Motivation fehlt? Ich weiß es nicht. Aber egal, diese Woche kann ich aber nicht wirklich viel übers Studium schreiben, will ich auch irgendwie nicht, nächste Woche dann wahrscheinlich mehr.

Sonstiges

 

Ja, am Freitag war ich beim #Kuckuckszwitschern. Ein paar Twitterer haben sich Tweets von anderen Twitterern vorgenommen und sich damit ein wenig was einfallen lassen. So gab es eine Tweetanalyse, ich gehe ja davon aus, dass in 50 Jahren jeder Schüler mindestens eine davon schreiben muss, oder ein Interview, dessen Antworten ausgewählte Tweets waren, oder Remixe von Tweets und so weiter. War ziemlich lustig, lustig war natürlich auch, sich für acht Euro Eintritt Tweets vorlesen zu lassen ;).

Dann habe ich auch mal ausgewertet, wie es so um meine E-Books steht. Wenn ich ehrlich bin, bin ich schon ziemlich enttäuscht. Meine Kurzgeschichten, die ich im E-Book für 99 Cent verkaufe, wurden gerade zweimal gekauft. Meine Weihnachtsgeschichten, die kostenlos sind, wurden über tausendmal heruntergeladen. Ich meine, ich kann es ja verstehen. Es gibt sehr viele E-Books, und da überlegt Mensch sich natürlich mehrmals, welches E-Book er sich kauft, auch wenn es nur 99 Cent kostet. Ich hatte schon ein wenig gehofft, damit zumindest ein wenig was für mein Studium verdienen zu können, aber naja, dass Experiment ist dann wohl gescheitert.





2 Comments

  1. Alex (186 comments)
    09:10 on März 2nd, 2015

    Eine Frage: dein Rückentraining, wie sieht das aus? Welche Uebungen machst du?
    Und zu deinen Ebooks, niemals aufgeben. Wenn die Weihnachtsgeschichte x mal wegging, dann liegt es sicherlich am Thema. Somit würde ich dir folgendes raten, stelle Geschichten zu folgenden Gebieten rein: Weihnachten, Ostern, Valentinstag, Helloween und sonstige vermeintliche Großereignisse im Jahr. Das wird dann sicherlich auch ziehen. Drücke die Daumen!

  2. Sven (68 comments)
    11:32 on März 2nd, 2015

    Dieses Buch hier hilft mir beim Rücken: Straffer Bauch und starker Rücken. 10-Minuten-Training. Inkl. CD (Amazon-Partnerlink)

    Und zu den E-Books: Der Unterschied ist nicht die Themengebundenheit, der Unterschied ist der Preis und die mangelnden Bewertungen.

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.