Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

In sechs Wochen werde ich die ersten Klausuren in meinem Studium schreiben. Genauer gesagt in sechs Wochen und vier Tagen. Das habe ich deswegen so genau ausgerechnet, weil ich noch eine Menge Lernstoff vor mir habe und ich das bis dahin durchhaben muss. Es wird stressig werden, keine Frage, aber an diesem Stress bin ich selbst schuld und dieser Stress macht mich nicht krank, sondern er spornt mich an. Ich weiß auch, dass ich das zweite Semester besser planen muss und das ich mein Chaos, wenn es ums Lernen geht, doch noch etwas strukturieren muss. Aber darum geht es nicht, denn derzeit stehe ich vor einer anderen wichtigen Entscheidung.

Ich werde dieses Jahr 30, werde also kein Bafög mehr bekommen, und überlege deswegen, den KfW-Studienkredit in Anspruch zu nehmen. Es ist eigentlich ein Darlehen und ich würde monatlich einen maximalen Betrag von 650 Euro bekommen. Das wären, wenn ich es für die vier Jahre, bis zum Master, voll ausschöpfen würde, 31.200,- Euro hinzu würden noch Zinsen kommen und eine Vertragsgebühr, sodass ich am Ende des Studiums wohl ungefähr Schulden von 40.000 Euro hätte. Und genau deswegen habe ich solche Kopfschmerzen! Auf der einen Seite würde ich mit diesem Darlehen ohne Geldsorgen mein Studium finanzieren können, auf der anderen Seite wäre ich nach dem Studium verpflichtet, über einen Zeitraum von weit über 10 Jahren einen Kredit zurück zu bezahlen. Das ist eine kleine Ewigkeit und wer weiß, wie sich der Arbeitsmarkt in dieser Zeit entwickelt. Das ist es, was mir Kopfschmerzen macht und dennoch stehe ich auch hier unter einen Zeitdruck, denn ich müsste mich in den nächsten Tagen entscheiden, damit ich zum 01.09 noch Geld bekommen kann, denn an diesem Tag werden wieder einige Dinge von meinem Konto abgebucht.

Bevor ich mich entscheide, möchte ich euch Fragen, wie ihr euch entscheiden würdet. Würdet ihr den Kredit aufnehmen und hoffen, dass ihr nach dem Studium einen so guten Job habt, dass ihr das Geld ohne Probleme zurück zahlen könntet, oder würdet ihr lieber auf das Geld verzichten und eine andere Möglichkeit der Finanzierung vorziehen?




Verwandte Artikel:


16 Comments

  1. René (2 comments)
    00:39 on August 10th, 2012

    Ganz ehrlich, 40.000€ sind ne ganze Menge Holz und 10 lange Jahre abzahlen… hmmm.

    So wie die Lage hier im Lande & Europa ausschaut, würde ich diesen Schritt nicht wagen wollen, da mir das ganze dann doch zu unsicher wäre und ich nicht 10 laaaaaange Jahre lang bezahlen möchte, was vtl. nicht wirksam wird.

    Auf der anderen Seite heist es ja immer, es werden „Spitzen“ Fachkräfte gesucht…

    Nee, 40.000 sind nen ganzer Kohle ….

  2. Teufel100 (673 comments)
    00:44 on August 10th, 2012

    Genau so sitze ich auch da. Aber die andere Lösung ist halt, entweder das Studium aufzugeben und dadurch einen guten Job mit guter Bezahlung sausen zu lassen, oder eben auf anderen Wegen Schulden zu machen. Oder eben einen Minijob zu suchen und zu hoffen, dass man dadurch immer noch genügend Zeit für das Studium hat und das der auch einigermaßen sicher ist.

    Um entspannt durchs Studium zu kommen, wäre tatsächlich der Kredit die beste Lösung,, aber dem stehen dann halt wieder die Schulden gegenüber, die ich danach abbezahlen muss. Lass mich dann aber Krank werden und nicht mehr Arbeiten können, dann sitze ich auf den Schulden und habe ein Problem. Es ist schwer….

  3. René (2 comments)
    00:50 on August 10th, 2012

    oder eben einen ganz normalen Job suchen, Geld verdienen & auch glücklich sein. Immerhin bist ja auch nicht mehr der jüngste (Arbeitsmarkt technisch gesehen).

    Wie lange dauert das Studium (?) wie alt bist du dann und wie alt bis du dann all die Schulden abgezahlt hast…

    Klar, Studium = besser bezahlter Job – aber eben auch erstmal bekommen. Auf dem Arbeitsamt tummeln sich bestimmt einige herrum und die sind dann auch jünger als du.

    Ich will dir nichts einreden etc. denn diese Entscheidung musst für dich selbst treffen.

  4. Teufel100 (673 comments)
    00:59 on August 10th, 2012

    Naja, ich bin noch jung genug und ich habe ja schon gearbeitet. Ich habe auch eine Ausbildung, aber das ist noch nicht das, was ich will. Ich bin, wenn ich fertig bin, 34. Dann habe ich immer noch 33 Jahre Arbeitsleben vor mir, wahrscheinlich sogar mehr, weil ich erwarte, dass das Renteneintrittsalter noch hoch gesetzt wird. Also zu alt zum studieren bin ich nicht.

  5. Sascha (12 comments)
    02:40 on August 10th, 2012

    Puh, kniffliger Situation. Da bin ich echt froh, dass ich damals mein Bafög bekommen habe. Das muss man zwar auch (zur Hälfte) zurückzahlen, allerdings wurde die Rückzahlung bei halbwegs überschaubaren 10.000 Euro gedeckelt. Da ich die Summe dann später „auf einen Schlag“ zurückzahlen konnte, gab es zudem noch einen kräftigen prozentualen Nachlass. Das ist dann natürlich schon ein gewaltiger Unterschied zu 40.000 Ocken.

    Und die Gefahr, später wegen Krankheit oder Arbeitsmarktsituation keinen passenden Job zu finden, mit dem man die Schulden dann refinanziert, ist ja nicht die einzige denkbare Gefahrenquelle in dem Zusammenhang. Es kann ja genauso gut passieren, dass du das Studium aus irgendeinem blöden Grund nicht schaffst oder kurz vor Ende abbrechen musst. Nicht, dass ich dir das wünschen würde, aber es kann halt immer mal passieren. Dann hätte man auch einen Großteil der Kohle kassiert, könnte aber mangels Abschluss keinen passenden Job finden.

    Andererseits ist es im Leben halt meist leider so, dass man für Erfolg ein gewisses finanzielles Risiko eingehen muss. Das Problem hat nahezu jeder Unternehmensgründer mit einer tollen Geschäftsidee ja auch. Der nimmt bei der Bank den Kredit auf, in der Hoffnung, dass seine Idee gut einschlägt. Wenn es klappt, ist alles im Lot, aber wehe, der Erfolg bleibt aus…

    Von daher ist es schwierig, dir da einen Rat zu geben. Natürlich existieren da Gefahren und Unwägbarkeiten – ich würde sogar sagen, eine ganze Menge davon. Dementsprechend wirst du um ein gewisses Risiko nicht herumkommen, wenn du es versuchen willst. Ist halt immer die Frage, wie wahrscheinlich es ist, dass sich diese Gefahren tatsächlich realisieren.

    Ein Stück weit ist es wie ein Glücksspiel. Zwar mit relativ guten Gewinnchancen, aber einem Risiko, welches zwar eher gering ist (warum solltest z.B. ausgerechnet du krank werden?), welches sich dafür aber umso schmerzlicher niederschlägt, wenn es doch eintritt. Und das ist das Traurige an der derzeitigen Bildungssituation in Deutschland: es ist für Leute in deiner Situation zum Teil ein reines Glücksspiel… und das sollte Bildung niemals sein.

  6. Alex (186 comments)
    11:46 on August 10th, 2012

    Ich kann deine Kopfschmerzen verstehen.
    Gäbe es eine Alternative, würde ich wohl diese vorziehen. Zum Beispiel Aushilfsjobs, die bei Studenten beliebt sind. Falls aber der von dir geschriebene Weg der einzige ist, der übrig bleibt, dann lieber dort zugreifen und du bist erstmal auf der sicheren Seite, als dass du überhaupt nicht weißt, wie du dein Studium finanzieren sollst.
    Drücke dir feste die Daumen!!!

  7. Silke (3 comments)
    13:04 on August 10th, 2012

    Du musst den Studienkredit ja nicht in voller Höhe in Anspruch nehmen bzw. kannst die Summe zu den Roll-Over-Phasen ändern, oder? Dann kannst dir nach nem Nebenjob suchen und einen Teil über den Studienkredit abdecken.

  8. Teufel100 (673 comments)
    16:30 on August 10th, 2012

    Ich habe jetzt für nächste Woche Freitag einen Termin mit meiner Bank gemacht. Heißt, bis dahin muss ich mich entscheiden, ob ich das mache oder nicht.

  9. Marc (193 comments)
    20:27 on August 14th, 2012

    40.000 ist eine Menge Holz… schwer zu sagen.
    Entspannt, sprich ohne Geldsorgen, zu studieren ist natürlich auch viel wert!
    Mir wäre die Summe unterm Strich zu hoch, denke ich…

  10. Teufel100 (673 comments)
    21:10 on August 14th, 2012

    Ich habe den Kredit jetzt erst mal aufgenommen. Ich kann während der Laufzeit die Auszahlungsbeträge ja variieren.

  11. Nadine (8 comments)
    23:29 on August 15th, 2012

    Ich finde du hast dich richtig entschieden. Nicht viel, was man für Geld erwerben kann ist heute so wichtig wie Wissen. So ein Studium bringt dir später nur wegen des Studiums an sich locker ein paar hundert Euro mehr Verdienst. Und lieber zu Beginn einige Schulden haben und 33 Jahre das arbeiten, was einem Spaß macht, als etwas, was man „tun muss“.
    Musst ja nicht alles ausgeben und neben dem Studium kann man auch noch arbeiten gehen.

  12. enyko (34 comments)
    16:16 on August 22nd, 2012

    ich würde auch den Kredit aufnehmen..ich meine wir leben jetzt! (Slogan der Volksbanken)
    Bedenke, dass 40.000 in 10 Jahren ja nicht mehr so viel sind, wie heute (und Kfw Zinsen sind ja nicht hoch, also weniger als Inflation)
    Ich als Selbständiger habe keine Chance einen Kredit zu bekommen (zu guten Kondition)

  13. Teufel100 (673 comments)
    16:27 on August 22nd, 2012

    Ich habe ihn ja inzwischen aufgenommen. Aber diesen speziellen Kredit würdest auch du bekommen, außer du hast Schulden. Bedingung ist natürlich, dass du Studierst 😉 und das es ein Erststudium ist.

  14. enyko (34 comments)
    16:32 on August 22nd, 2012

    ja eigentlich eine geile Sache so ein Kredit..wie ist der Zinssatz eigentlich?? Habe zwar das Abi, aber betriebliche Ausbildung war eher was für mich..Aber wer weiß, vielleeicht starte ich noch irgendwann mit dem Studium..wobei bin ja schon 27 und Kfw Kredit gibt es nur bis 30 ))) Hm ob es sich lohnt noch finanziell ?))

    Oder was ist wenn ich, nachdem Studium ins Ausland wegziehe..für immer..muss ich auch zurückzahlen ?? wojl nicht wahrscheinlich

  15. Teufel100 (673 comments)
    16:40 on August 22nd, 2012

    Enyko, du bekommst es, wenn du vor dem 34. Lebensjahr mit dem Studium begonnen hast. Du darfst also zum Zeitpunkt, zu dem du dein erstes Semester beginnst, noch nicht 34 sein. Du bekommst es also auch nach dem 34. Lebensjahr noch Geld. Und zurückzahlen musst du es auf jeden Fall, du gehst ja einen Vertrag ein.

  16. Lumus (1 comments)
    19:11 on September 15th, 2012

    40’000?! Das würde ich auf keinen Fall machen.
    Such dir nen Nebenjob, den du während dem Studium machen kannst.

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.