Mai 23 2012

9. „Run-forHelp“ in Berlin Lichtenberg

Run for Help - Berlin Lichtenberg

Am 02. Juni 2012 findet der 9. „Run-for-Help“ statt, welcher von meiner alten Gesamtschule veranstaltet wird. Ich hatte mir überlegt, dass ich ja durchaus dran teilnehmen könnte, weil euch Ole schon einmal davon gesprochen hatte, und war nun auf der Suche nach Infos zum Lauf. Leider blieb es bei der Suche, denn wirklich gefunden habe ich keine und das Plakat (siehe Bild) hilft mir auch nicht weiter. Ich finde es zwar nett, wenn der Wowi sagt, dass der Lauf super ist, aber wie funktioniert es? Wie melde ich mich an? Wie viel Zeit habe ich zum Runden laufen?

Run for Help - Berlin Lichtenberg
Run for Help - Berlin Lichtenberg

Ja, es geht darum möglichst viele Runden zu laufen, soviel habe ich inzwischen schon herausgefunden. Und was ich noch herausgefunden habe, ist, dass ich für diese Runden dann noch einen Sponsor brauche, der bereit ist, für jede Runde, die ich gelaufen bin, einen bestimmten Betrag zu spenden, welcher dann an eine Partnerschule in Afrika geht. Da es nur noch zwei Woche sind, bis der Lauf stattfindet und ich wirklich gerne dran teilnehmen würde, Frage ich hier einmal in den Raum, ob jemand bereit wäre, mein Rundensponsor zu werden? Ich versuche in den nächsten Tagen an noch mehr Infos zu kommen, aber wenn jemand was gutes tun möchte, kann er sich hier einmal melden.

Eine Runde hat eine Länge von 400 Meter (Sportplatzrunde), in einer Stunde würde ich ungefähr 22-25 Runden schaffen, allerdings kann ich noch nicht sagen, wie viel Zeit ich zur Verfügung habe. Aber mehr als 3 Stunden werden es nicht sein. Wie viele Runden dabei zustande kommen würden, könnt ihr euch ja ungefähr ausrechnen.


Schlagwörter: , , ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht23. Mai 2012 von Sven in Kategorie "Dies und Das", "Fitness für Körper und Geist", "Laufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.