Februar 23 2011

Recherche-Formular – Was gehört dort alles rein?

Mein Blog hat eine neue Kategorie erhalten, und zwar „Sven fragt…“. Wie es der Name schon sagt, werde ich dort Fragen stellen, auf die ich dann natürlich gerne auch Antworten haben „möchte“. Und weil die Kategorie ja nicht umsonst angelegt wurde, geht es heute schon los mit dem Fragen.

Dass ich für einige Seiten im Internet Texte schreibe, das ist ja inzwischen bekannt. Für die Texte muss ich natürlich sehr viel Recherchieren, sowohl im Internet wie auch in verschiedenen Büchern und Zeitschriften. Und nein, ich kopiere keine fremden Texte oder klaue mir irgendwelche Passagen, aber sein Wissen kann man nur auf diesen Weg vertiefen und ausbauen. Aber ich sollte jetzt nicht vom Thema abweichen, sonst wird das hier wieder ein endlos langer Beitrag.

Wenn ich nun also im Internet oder in Büchern recherchiere, kommt es ab und an doch einmal dazu, dass ich mir etwas aufschreiben möchte. Und genau hier habe ich ein Problem! Ich hätte nämlich gerne ein Formular, welches mir beim Recherchieren hilft. Es kommt nämlich vor, dass ich durchaus wichtige Punkte einfach vergesse, weil mir andere Sachen als wichtiger erscheinen. Diese schreibe ich mir dann immer nicht auf und dann den Artikel noch einmal durchzulesen, wenn man gerade beim Schreiben ist, das nervt einfach. Außerdem möchte ich auch die Natur ein wenig entlasten, denn wenn ich mir nicht mehr alle Artikel ausdrucken muss, spare ich Papier und Geld. Das gesparte Papier entlastet die Umwelt, das gesparte Geld meine Geldsorgen 😉 .

Nun aber genug erklärt und hin zu meiner Frage. Ich möchte mir nämlich so ein Formular entweder selbst basteln oder ein schon Vorhandenes nutzen. Deswegen meine Frage: Hat wer von euch schon ein Formular entwickelt, was bei der Recherchearbeit hilft? Wenn nicht, welche Dinge sollte ich in das Formular unbedingt aufnehmen?

Ich habe durchaus schon eine Grundidee, aber da man die einfachsten Dinge ja schnell einmal vergisst, obwohl es meistens die wichtigsten sind, würde ich hier schon gerne noch einmal eine Ideensammlung durchführen. Dabei möchte ich wirklich all eure Ideen hören. Auch wenn ihr meint, dass ich diese Information eh schon in meiner Grundidee für das Formular aufgegriffen habe oder nicht.

Das Formular, das dabei entsteht, stelle ich dann natürlich hier als Download zur Verfügung.

Update:

Da der Artikel negativ Bewertet wurde, habe ich jetzt einmal einen Entwurf gemacht, den ihr euch hier als PDF anschauen könnt. Ich würde das ganze aber gerne noch ausbauen.

Formular zur Recherche


Schlagwörter: , , , ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht23. Februar 2011 von Sven in Kategorie "Sven fragt....

3 COMMENTS :

  1. By Marc (194 comments) on

    Diese Recherche-Stichpunkte sind aber nicht nur für Blogartikel, sondern auf für „externe“ Artikel, richtig?
    Im ersten Fall gibt es nämlich ein sehr gutes Plugin, mit denen man richtig klasse „Entwürfe“ mit Notizen, Quellenverweisen etc. erstellen kann…

  2. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Hi Marc,

    der soll mich begleiten wenn ich in die Bibliothek gehe oder wenn ich aus Zeitungen und Zeitschriften etwas abschreibe. Könnte man sicher auch gleich alles im Internet ablegen, habe ja nen Smartphone, aber wenn ich dann die Artikel schreibe, da habe ich gerne so einen Zettel vor mir liegen, der mir noch einmal die wichtigsten Fakten wiedergibt.

  3. By Kathrin (49 comments) on

    Also ich hätte jetzt keins gewusst – aber mir gefällt deins richtig gut. Sollte ich mal eins brauchen – weiß ich ja jetzt wo ich eins finde 😉 Dankööö

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.