Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Seit einigen Wochen ist ja nun der Winter in Deutschland angekommen und mit ihm der Schnee und die Glätte auf den Straßen. Frischer Schnee ist beim Laufsport kein Problem, doch sobald dieser festgetreten ist und glatt wird, kann man beim Dauerlauf sehr schnell stürzen, um das zu verhindern, gibt es aber „Schneeketten“ für die Schuhe. „Schneekette“
ist nicht das richtige Wort dafür, aber mir fällt kein besseres ein 😉

Schneeketten für die Schuhe

Schneeketten für die Schuhe

Gestern habe ich genau solche ausprobiert. Ich habe sie von meinem Laufpartner bekommen, da es mir zu glatt war und ich das Risiko eines Sturzes nicht eingehen wollten. Ich wollte deswegen das Training schon absagen, bekam dann aber eben das Angebot diese „Schneeketten“ zu benutzen. Und meine ersten Erfahrungen möchte ich natürlich weiter geben.

Das Positive soll man ja immer als Erstes nennen, weswegen ich damit auch gleich einmal anfange. Dass was sie machen sollen, nämlich einen sicheren Halt auf den glatten Schnee- und Eisflächen geben, erfüllen diese „Schneeketten“ voll und ganz. Auch das Anlegen ist ziemlich einfach, denn sie bestehen aus Gummi und werden einfach nur unter die Sohlen der Schuhe gespannt, danach kann es schon losgehen. Doch genau in dieser einfachen Befestigung liegt das Problem dieser Schneeketten. Zum Spazierengehen sind die „Schneeketten“ geeignet, aber nicht zum Dauerlauf. Bleibt man hier nämlich irgendwo hängen, sind die „Schneeketten“ sehr schnell wieder von den Sohlen der Schuhe gelöst und bleiben dann irgendwo im Matsch liegen. Wenn einem das im Training alle fünf Minuten passiert, ist das schon ziemlich nervig und irgendwann entscheidet man sich dann, die Schneeketten einzustecken und nicht mehr damit zu laufen. Das verfehlt natürlich den Zweck dieser Hilfen, denn sie sollen einen das Training im Winter erleichtern und nicht erschweren.

Nun weiß ich leider nicht ob der Hersteller diese Schneeketten überhaupt für den Laufsport hergestellt hat, oder ob sie nur für normales Gehen geeignet sind. Wenn sie für den Laufsport gedacht sind, dann fehlen diesen Schneeketten die Riemen, mit denen man die Schneeketten an den Schuhen befestigen kann.

Ich werde mich jetzt im Internet einmal informieren, ob es vielleicht andere Schneeketten gibt, welche ich zum Laufen verwenden kann. Wenn ihr Tipps habt, oder vielleicht selbst ein ganz gutes Produkt für diesen Zweck verwendet, dann meldet euch doch einfach mal in den Kommentaren.




Verwandte Artikel:


3 Comments

  1. Kathrin (49 comments)
    20:12 on Dezember 15th, 2010

    Ich glaube solche Dinger sollte ich mir auch mal holen, bei uns ist es nämlich richtig glatt im Hof.
    Kathrin´s letzter blog post ..nurnberg8

  2. Teufel100 (673 comments)
    20:39 on Dezember 15th, 2010

    Ich habe dir einmal den Link zu Amazon mit eingefügt, wenn du sie dir wirklich bestellen möchtest.

  3. GZi (13 comments)
    08:53 on Dezember 16th, 2010

    Hi Sven, las Deinen Text eben erst – hatte das Thema auch heute (habe Dich nachträglich verlinkt).
    Ich habe etwas andere Spikes und zumindest Deine Probleme habe ich nicht – meine sitzen bombenfest. Ich hatte nur Rückenprobleme (vermutlich durch Wechsel geräumt, verschneiter Boden?)… kannst ja mal lesen: http://gzi-notiert.de/2010/12/16/schuh-spikes-zum-laufen/
    GZi´s letzter blog post ..Der Tannenbaum draußen…

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.