Dezember 9 2010

Schnee und Laufen

So langsam nervt mich der Schnee wieder. Nicht weil ich Autofahrer bin und auch nicht, weil die S-Bahn damit nicht klarkommt, sondern weil er mich am Laufen hindert. Ständig muss ich aufpassen, dass ich nicht ausrutsche bzw. dass ich nicht umknicke und mir dadurch eine Verletzung einhandel. Aber das Schlimmste steht mir ja noch bevor, nämlich das tauen des Schnees. Dann wird es wieder dermaßen glatt werden, dass ich überhaupt nicht laufen kann. Dann werde ich wieder zu Hause am Fenster stehen, und mir die Straßen anschauen und hoffen, dass die Eisschicht nun auch bald weggetaut ist.

Ich weiß gar nicht wie anderer Läufer das Machen, ob sie wirklich die Zeit aussetzen, oder ob sie ins Fitnessstudio aufs Laufband gehen. Ich habe auch schon gesehen, dass es Spikes für die Laufschuhe gibt, aber ob die wirklich für einen besseren Halt beim Laufen sorgen, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, außerdem drücken die mit Sicherheit, wenn man dann Stellen hat, wo weder Eis noch Schnee liegt und wo die Spikes dann nicht in den Boden versinken können.



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht9. Dezember 2010 von Sven in Kategorie "Laufen

3 COMMENTS :

  1. By Bernd (186 comments) on

    Ich verzichte zur Zeit auf das Laufen und auch auf das Radfahren eben weil es bei Glätte nicht geht und Spikes habe ich auch keine. Das Fitnessstudio kommt für mich nicht in Frage nur die Hoffnung das es doch irgendwann wieder mit dem Laufen klappt.

  2. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Noch verzichte ich nicht ganz, aber ich bin bedeutend langsamer als sonst.

  3. By Stefan (13 comments) on

    Hi aber du weisst shon, dass der Shnee dir gute Laune bescheert. Der Schnee führt dazu, dass es draussen heller und somi freundlicher wird. Di Lichtstrahlen werden nämlich reflektiert und das helle icht stimuliert die Hormone. Die Hormone machen dass wir uns besser und fitter fühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.