Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Ein Blogger Verband? Ach ne? Wenn ich hier im Zusammenhang mit dem komischen neuen Jugendschutzgesetz davon spreche, dass wir ja einen Blogger-Verein gründen könnten, wird überhaupt nicht darauf reagiert. Vertauscht ein anderer aber den Verein mit Verband und hat noch ein paar mehr Leser als ich, wird sofort auf anderen Blogs darüber berichtet. Aber ich will mich hier ja gar nicht aufregen, denn ich finde die Idee ja auch Klasse, egal, von wem sie nun als Erstes kam – wobei ich schon erwähnen möchte, dass ich die Idee sogar schon mal gebracht habe, als es um Abmahnungen gegenüber Blogs ging ;-).

Nun aber zurück zu der Idee, egal ob es nun ein Verband oder Verein ist. Wenn wir Blogger uns nun also zusammenschließen würden und dadurch eine große Lobby schaffen, würden wir auch endlich in der Politik gehör bekommen. Wichtig dafür wäre nur, dass so viele Blogger wie möglich mitmachen. Einen Verein kann man auch ziemlich einfach Gründen, wenn sich denn genügend Gründungsmitglieder finden, ich glaube es müssen 7 sein, wenn ich mich jetzt richtig erinnere.

Es sind also nicht viele Blogger erforderlich um den Grundstein zu legen, warum also nicht beginnen, ich meine mindestens 7 Blogger hier in Berlin vom Lesen her zu kennen ;-).

Ergänzung:

Ich habe mir bei den Freischreibern einmal die Kommentare durchgelesen und es sind einige darunter, die davon ausgehen, dass ein Verband/Verein unter Bloggern nicht möglich ist. Ich Frage mich jetzt natürlich, warum dies der Fall sein soll? Eine gemeinsame Interessenvertretung stärkt die Blogger gegenüber der Politik und anderen Interessenvertretungen. Das es viele Gemeinsamkeiten gibt zeigt ja jetzt nicht zuletzt das neue Jugendschutzgesetz. Immer wieder gibt es auch Angst vor Abmahnungen, weil es in den Gesetzen noch so viele Unklarheiten gibt. Hier könnte ein starker Verband wunder wirken. Man könnte zusammen mit der Politik Gesetze beschließen, die einmal nicht nur Angst und schrecken unter den Bloggern hervorrufen, sondern die Sicherheit in die Welt des Internets und der Blogger bringt. Die Vielfalt der Blogs, und die Individualität der Blogger wird dadurch ja nicht eingeschränkt. Man kann weiterhin Bloggen was einen Spaß macht, man ist weiterhin frei in seinen Gedanken und seinen Gefühlen, hat aber die Sicherheit, dass dort ein Verein/Verband ist, der gemeinsam mit den Bloggern, dessen Interessen vertritt.

Weitere Links (wird ständig von mir Ergänzt) :




Verwandte Artikel:


3 Comments

  1. happy-buddha (28 comments)
    22:45 on Dezember 7th, 2010

    Ich bin sofort am Start. 🙂

    (siehe auch http://www.happybuddha1975.de/11/if-the-blogs-are-united/)
    happy-buddha´s letzter blog post ..Interna 005 Music-Map InboxCleaner

  2. Teufel100 (673 comments)
    22:47 on Dezember 7th, 2010

    Siehste, schon sind wir zwei, noch fünf weitere und der Verein steht schon mal 😉

  3. Droid Boy (2 comments)
    20:29 on Dezember 8th, 2010

    Danke für deinen Kommentar!

    Ich glaube die Kommentatoren bei den Freischreibern hatten einfach schonmal schlechte Erfahrungen gemacht. Ich selbst weiß wie schwer es sein kann wenn man wenigen Mitgliedern herumknappst und die Sache irgendwie nicht zum Laufen kommt.
    Man bräuchte ein paar starke Pferde mit bekanntem Namen und vielen Lesern, die die Sache anfangen.
    Droid Boy´s letzter blog post ..Bloggen ist die Basis – Vorschlag eines zwei Stufen Projekts

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.