Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Sat1 unterstützt Billig-Löhne. So würde ich zumindest den Test werten, welchen sie mit Arbeitslosen gemacht haben. Dabei stellte sich ein Sat1-Reporter vor das Arbeitsamt und fragte Arbeitslose, ob diese für 7,- Euro die Stunde Laub harken würden. Die Leute, die zusagten, sollten am nächsten Tag um fünf Uhr an einem bestimmten Treffpunkt erscheinen, an welchen sie dann auch wirklich Laub harken musste, für acht Stunden natürlich.

Versteht mich nicht falsch, zu testen, ob Arbeitslose auch wirklich arbeiten möchten, dagegen habe ich nichts. Der größte Teil der Arbeitslosen würde nämlich sofort zustimmen und jede Arbeit annehmen. Aber über die Höhe der Vergütung sollte Sat1 einmal nachdenken. 7,- Euro pro Stunde, das sind 56,- Euro am Tag, also ungefähr 1176,- brutto im Monat. Zieht man davon jetzt ungefähr 20 Prozent für die ganzen Sozialversicherungen ab und für den Anteil an Lohnsteuer, der für diese Summe schon zu zahlen ist, kommt man auf ungefähr 930,- bis 940,- Euro netto im Monat. Versteht mich nicht falsch, das ist immer noch mehr als ich bisher mit meinen Jobs verdient habe, dass lag aber daran, dass der Stundenlohn entweder noch weit unter 7,-Euro war, bzw. es nur eine Teilzeitstelle war.

Zurück zu den 940,- Euro. Gehen wir jetzt einmal davon aus, dass es sich um einen Single handelt. Dieser wird für seine Wohnung ungefähr 300,- Euro an Miete zahlen dürfen. Dann kommen noch die Abzüge für Strom, eventuell auch Gas hinzu. Außerdem muss die GEZ gezahlt werden, eventuell auch Krankenkassen-Zusatzbeiträge. Er braucht, wenn er kein Auto hat, eine Fahrkarte um zur Arbeit zu kommen. Außerdem braucht er noch Nahrung und Klamotten zum Anziehen.

Wenn man das Ganze einmal abzieht, dann bleibt vielleicht noch etwas übrig, aber nicht viel, und ob man davon dann am sozialen Leben teilnehmen kann, das zweifel ich jetzt einfach einmal an.

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass Sat1 einen Stundenlohn von 7,- Euro für fair hält, ansonsten würden sie diesen ja nicht in ihrem Test ansetzen. Dass sie damit auch Stimmung machen, sollte sich Sat1 immer vor Augen führen. Sat1 sollte wissen, dass Arbeitslose, die einen Stundenlohn von 7,- Euro ablehnen, egal, um was für Arbeit es sich handelt, beim Bürger, der arbeiten geht, unten durch ist. Dass 7,- Euro aber auch schon für einen Single zu wenig sind, haben wir oben ja eben schon durchgerechnet. Sehr viel besser sieht es ja dann für einen Alleinerziehenden, bzw. für eine Familie auch nicht aus, weswegen gerade ein Fernsehsender wie Sat1 sich darüber bewusst sein sollten, dass man bei solchen Tests auch einen Stundenlohn ansetzen sollte, der zumindest eine minimale Teilhabe am sozialen Leben zu lässt. Nicht umsonst fordern Gewerkschaften schon seit längeren einen Stundenlohn von mindestens 8 Euro 50. Diesen hätte Sat1 auch ohne Probleme anbieten können.




Verwandte Artikel:

    Keine verwandten Artikel gefunden!

5 Comments

  1. Rishu (7 comments)
    22:57 on November 12th, 2010

    Ich finde es eher fragwürdig, dass Sat1 Arbeitslose anscheinend auf die Probe stellt. Die Überschrift halte ich allerdings ein bisschen für übertrieben, willst du vielleicht bei der Bild anfangen? 😉 Laubharker würde ich jetzt auch nicht gerade als einen Vollzeitberuf ansehen. Sowas machen die Leute doch entweder selbst oder zahlen ein paar arbeitswilligen Jugendlichen für ein paar Stunden was. Und für die sind 7 Euro dann auch genug (auch auf die Gefahr hin, mit dieser Behauptung auf wenig Gegenliebe zu stoßen).
    Rishu´s letzter blog post ..Angetestet- Der LumiRead von Acer

  2. Teufel100 (673 comments)
    00:13 on November 13th, 2010

    Hier ging es um eine Arbeit, welche acht Stunden lang ausgeführt wurde. Das es jetzt Lauf harken war, weil es zu dieser Jahreszeit passt, kann man dabei mal vergessen. Wenn man es auf eine Vollzeitstelle hochrechnet, was ich gemacht habe, kommt eben nicht viel raus. Der Unterschied zu den Jugendlichen ist doch, dass man, wenn es eine Vollzeitstelle ist, Abzüge hat, die dann den tatsächlichen Stundenlohn drücken. Den Jugendlichen wird von den sieben Euros ja nichts abgezogen.

  3. Marc (193 comments)
    10:38 on November 14th, 2010

    Sat1 hat ziemlich genau den Lohn genommen, den man im Landschafts- und Gartenbau so bekommt… leider.
    Somit würde ich vermutlich gar keine böse Absicht unterstellen. Wobei ich das Sendekonzept doch arg fragwürdig finde. Oder besser zum kotzen.
    Geht doch wieder nur darum sich lustig zu machen, oder auf den „Kadidaten“ rumzuhacken und sie vorzuführen.
    Marc´s letzter blog post ..Im Grilltest- iPhone- Android &amp Windows Phone 7

  4. Teufel100 (673 comments)
    10:41 on November 14th, 2010

    Hi Marc,

    ich unterstelle denen böse Absicht, weil es ihnen ja locker möglich gewesen wäre zumindest den geforderten Mindestlohn zu zahlen. Es war ja „nur“ ein Test und für diesen einen Tag hätte man auch die 8,50 Euro zahlen können. Das wäre für die keine Halsbruch gewesen. Es geht aber einfach nur darum den Lohn so niedrig wie möglich anzusetzen, damit auch so viele Arbeitslose wie möglich nein sagen zu diesem Angebot. Was diesmal aber nicht funktioniert hat, was ich gut finde.

  5. axel@naturfreund (1 comments)
    21:39 on Januar 8th, 2011

    Muss man differenziert sehen zum teil ist die Billiglohngeschichte nicht sehr familienfreundlich, klar. Trotz dessen gibt es Billiglohn- Jobs, die ich gutheiße! Ich arbeite in einem Naturfreundehaus, das insbessondere Familien -freundliche Leistungen und Familienurlaub anbietet(www.nfht.de). Hier gibt es ein ein Paar Sprungbretter, wie den Job Management- Trainee. Hier wird nicht bessonders viel bezahlt trainiert die Arbeitnehmer allerdings geziehlt auf Führungsaufgaben…

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.