September 30 2010

Erneuter Flieger-Bombenfund am Ostkreuz

Vor einigen Monaten habe ich ja schon einmal über einen Bombenfund am Ostkreuz geschrieben. Damals war es für mich das Erste mal, dass in meiner Wohngegend eine Bombe gefunden wurde und ich habe natürlich gehofft, dass es auch das Letzte mal gewesen ist. Das dies nicht der Fall ist, hätte man sich damals schon denken können, denn Bomben wurden ja nicht einzeln abgeworfen, sondern in größerer Anzahl.

Heute wurde das mit dem erneuten Bombenfund bestätigt und ich bin mir sicher, auch dieser zweite Fund wird nicht die letzt Bombe sein, welche man bei den Arbeiten am Ostkreuz finden wird. Es wird also auch nicht das letzte mal sein, dass dadurch der Verkehr in diesem Bereich zusammenbricht und das auch die Ringbahn dadurch Verspätungen und Ausfälle zu verkraften hat.

Viel interessanter an dem Thema finde ich aber den Aspekt, dass wir in ganz Deutschland ja eigentlich auf einem Pulverfass leben. Niemand weiß, wie viele Bomben noch in der Erde liegen und niemand weiß, wo genau diese liegen und wie gefährlich sie sind. Eigentlich muss man jederzeit damit rechnen, dass eine Bombe explodiert, die noch nicht gefunden wurde, wo die Menschen nicht vorher evakuiert wurden und somit der Wucht der Explosion und deren Folgen schutzlos ausgeliefert sind. Ich verstehe nicht, warum nach dem Krieg nicht darauf geachtet wurde, dass diese Bomben entfernt werden, dass sie, zumindest in den Gebieten wo Menschen leben, nicht systematisch Gesucht und entschärft wurden. Hat man an so etwas damals einfach nicht Gedacht, oder war das Geld nicht da um hier Suchtrupps loszuschicken? Diese Frage beschäftigt mich schon einige Zeit, besonders weil in Berlin ja häufiger Bomben gefunden werden, wenn auch nicht unbedingt in meiner unmittelbaren Umgebung.


Schlagwörter: , ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht30. September 2010 von Sven in Kategorie "Dies und Das", "News

4 COMMENTS :

  1. By Huge (3 comments) on

    Achso, eine Kriegsbombe. Ich dachte bei der Überschrift gleich an eine Terroristenbombe – dann ist ja gut.

  2. By Bernd (186 comments) on

    Und ich …

    .. ich hänge hier im Internet-Cafe herum, weil meine Straße seit ca. 18:00 Uhr gesperrt ist. Keine Ahnung, wann die fertig sind mit der Entschärfung. Und ich musste das Lauftraining mit Dir absagen, weil ich mich nicht umziehen konnte 🙁

  3. By Bernd (186 comments) on

    Für Huge:

    Jawoll, es ist eine britische oder amerikanische oder russische Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg. Und Göring heißt eben doch Meier, und zwar hunderttausendfach.

  4. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    @Bernd: Ich kann ja auch nicht laufen, bzw. ich könnte schon, aber dazu müsste ich eine andere Laufstrecke wählen. Dazu habe ich gerade keine Lust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.