September 12 2010

Wochenrückblick Kalenderwoche 36

Huch wo ist denn die Woche schon wieder hin? Eben war noch Montag und jetzt schau ich aus dem Fenster, es ist Dunkel und es ist schon wieder Sonntag. Zeit also für den nächsten Wochenrückblick.

Dahlie aus dem Britzer Garten
Dahlienfeuer im Britzer Garten

Laufen


Diese Woche habe ich bisher nur am Dienstag und am Donnerstag trainiert. Am Dienstag war es auch nur eine kurze Auslaufrunde, nachdem ich letzte Woche ja zwei Wettbewerbe gelaufen bin. mit 65 Minuten war die 10,5 KM Runde somit auch nicht wirklich schnell. Donnerstag habe ich dann wieder ein wenig Tempo gemacht und bin mit 58 Minuten durchs Ziel gelaufen, bzw. an meiner Tür angekommen. Eigentlich hätte ich heute nun noch eine 20 KM Runde laufen sollen, aber irgendwie war ich doch ziemlich faul, nachdem ich gestern mehrere Stunden im Britzer Garten unterwegs war. Aber mal schauen, eventuell laufe ich ja noch eine 10 KM Runde, Zeit ist ja noch genügend vorhanden.

Arbeit


Auf Arbeit habe ich mich diese Woche ein wenig mit Scribus beschäftigt. Das ist ein freies Programm mit dem ich Druckerzeugnisse, wie z.B. Prospekte, erstellen kann. Prospekte sind auch der Grund, warum ich mich damit beschäftige, denn ich muss unbedingt welche für unser Unternehmen erstellen. Die Offline-Werbung haben wir nämlich bisher ein wenig vernachlässigt und nur dicke Kataloge versenden geht mit der Zeit ins Geld.

Sicher werden gleich wieder welche sagen, dass man Prospekte und Kataloge vom Profi erstellen lassen sollte, wenn es denn was werden soll. Aber das ist ja eine Option die immer vorhanden bleibt, auch wenn man es erst einmal selber probiert.

Weiterhin beschäftige ich mich gerade einmal genauer mit dem Programm DiaShow für YouTube, da wir unsere Referenzen mit kleinen YouTube Videos, welche auf die Referenzfotos aufbauen, vorstellen möchten. Ich habe bisher einfach die Funktion genutzt die Google mit Picasa anbietet. Aber den ein oder anderen zusätzlichen Effekt könnte man ja doch mal gebrauchen.

Schreiben


Auch diese Woche habe ich auf Suite101 nur einen Artikel veröffentlicht. Das ist einer weniger, als ich mir als ich mir vorgenommen habe. Aber daran werde ich arbeiten. An Themen mangelt es zur Zeit nicht, nur an der Lust es umzusetzen.

Erlebnis der Woche


Diesmal ist mir das Erlebnis der Woche in der Kaufhalle passiert. Gestern Abend war ich noch einmal mit meinen Bruder kurz in der Kaufhalle, als dieser eine komische Bewegung machte. Mir ist aufgefallen das eine Frau hinter uns darauf leicht angewidert reagiert hat und habe zu meinen Bruder gesagt, dass er beobachtet wird. Ist ja keine schlimme Aussage, aber die Frau hat das irgendwie mitbekommen und hat sich dann gackernd und drei mal Wiederholend darüber ausgelassen. Ich kann das ganze hier jetzt nicht so wiedergeben, wie ich es erlebt habe. Das wäre übrigens mal eine schöne Schreibübung, werde ich mich diese Woche mal dran setzen und euch dann eventuell auch noch zeigen.

Großes Dankeschön


Normalerweise ist hier Schluss, aber heute muss ich noch ein großes Dankeschön loswerden. Ein Dankeschön an die Sammelmappe, welche mir 10 Tassen Cappuccino spendiert hat. Das ist ein riesengroßes Dankeschön wert, auch wenn ich das hier im Blog natürlich nicht so ausdrücken kann, wie ich es gerne Ausdrücken würde. Irgendwann kann ich mich dafür aber hoffentlich bei der Claudia revanchieren, darauf freue ich mich jetzt schon.



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht12. September 2010 von Sven in Kategorie "Dies und Das

1 COMMENTS :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.