Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

[Trigami-Review]

Ich stand letztens wieder in der Kaufhalle vor dem Regal um jemanden, der Schokolade besonders gern hat, eine tolle, kreative Schokolade zu kaufen, aber irgendwie hat mir das alles nicht so gefallen und am Ende entschied ich mich dann wieder für eine Langweilige 80 Prozentige mit ein wenig schärfe. Doch jetzt durfte ich einmal die Seite myswisschocolate.ch testen und war ein wenig überrascht was man da so alles machen kann.

Was ist myswisschocolate.ch?

Auf myswisschocolate könnt ihr eure eigene Schokolade kreieren. Als Grundlage gibt es drei verschiedene Schokoladen Sorten. Einmal die Weiße Schokolade, einmal die Vollmilch Schokolade mit 34 % Kakao-Anteil und dann noch eine Zartbitter Schokolade mit 65 % Kakao-Anteil. Diese Schweizer Schokoladentafel könnt ihr dann mit einen Geschmack eurer Wahl versehen. Hier stehen zur Zeit 10 verschiedene zur Verfügung. Es fängt bei Erdbeere an, geht über Ingwer und auch Chili ist vorhanden. Danach könnt ihr noch 4 verschiedene Zutaten in die Schokolade tun. Auch hier steht eine Große Auswahl von über 100 Zutaten zur Verfügung. Dabei ist egal ob ihr Fruchtstücke in eurer Schokolade haben wollt, oder ob euch Körner lieber sind. Für die, die es ganz exotisch lieben gibt es auch noch Blüten zur Auswahl, die entweder zur Dekoration der Schokolade dienen, oder eben auch zum Mitessen gedacht sind. Wer schon immer einmal Tic Tacs mit Schokolade verbinden wollte, hat auch diese Möglichkeit, denn auch das steht unter den Zutaten , neben Keksen und anderen Süßigkeiten, zur Verfügung.

Sobald ihr eure Schokolade dann fertig habt, könnt ihr diese auch schon bestellen. Der Preis für die Schokolade variiert hierbei, da die Zutaten unterschiedliche Preise haben, welche aber unter den einzelnen Zutaten auch zu sehen sind. Bevor ihr die Bestellung aber abschickt, könnt ihr eurer Schokolade auch noch einen eigenen Namen geben. Hier ist eurer Kreativität keine Grenze gesetzt, bis auf die begrenzte Anzahl von Buchstaben die ihr benutzen könnt, aber das ist natürlich nicht verwunderlich, ist so eine Schokoladenpackung ja nicht unendlich groß.

Wenn ihr dann die Bestellung abgeschickt habt müsst ihr nur noch auf eure Schokolade warten, welche innerhalb von 7 Werktagen bei euch eintreffen soll. Beim Versand gibt es auch nichts zu beachten, denn bis zu zwei Tafeln werden für  3,60  Euro in den Versand gegeben und es müssen keine Zollgebühren bezahlt werden.

Für mich ist das natürlich optimal, ich muss mich nicht mehr vor ein langweiliges Einkaufsregal begeben, sondern kann meine  Schokolade selber machen und diese dann als Geschenk an jemanden der Schokolade liebt weitergeben. Und das beste ist, die Schokolade ist auch noch Original „Swiss Made„.

Übrigens, wer das ganze jetzt einmal ausprobieren möchte kann mit dem Gutscheincode „4bd7ffd3cbe47„, welcher bis zum 31.07.2010 gültig ist, 10 Prozent Rabatt auf seine Tafel Schokolade bekommen.

Jetzt zum Angebot




Verwandte Artikel:


6 Comments

  1. Espresso-Junkie (1 comments)
    23:31 on Juli 20th, 2010

    Also ich mag ja diese individuellen Zusammenstellungen von Nahrungsmitteln. Müsli, Saft, Schokoloade und Kaffee – einfach super.

  2. Wandsticker Maria (1 comments)
    15:46 on August 26th, 2010

    Ich lieeeeb Schokolade. dazu einen Kakkaaooo und schon geht es wieder gut. Liebe Grüße

  3. Uli (1 comments)
    21:03 on Juni 14th, 2011

    Hallo Sven,

    vielen Dank für den Schokoladen-Gutschein und den interessanten Hinweis auf die Maß-Schokolade.

    @Espresso-Junkie: Geht mir genauso. Und ich glaube, das ist auch ein Trend, den wir noch in vielen weiteren Bereichen erleben werden, z.B. bei der Bekleidung. Das Internet macht es möglich.

    Viele Grüße
    Uli

  4. Hi,
    ich wollt nur mal drauf aufmerksam machen, dass chocri.de diesen Service als erstes Unternehmen angeboten hat.
    Wer hats erfunden? Nicht die Schweizer – haha! 😀

    Hab jetzt beides schon ausprobiert und mir schmeckt chocri auch ein wenig besser. Kommt aber oft auch auf die Zusammenstellung an.
    Nette Kombinationen sind übrigens mit der weißen Schoki möglich.
    Je nach Zutat bekommt die auch mal ganz interessante Farben 🙂

    VG
    Ben

  5. Es gibt mitlerweile auch Sets zu kaufen, mit denen man seine eigene Lieblingsschokolade zu Hause selber machen kann. Im Endeffekt kommt man da auch günstiger weg, als wenn man sich irgendwo fertige Tafeln bestellt…

    z.B. Hier gesehen bei http://www.chocqlate.com

  6. Steffen (6 comments)
    14:21 on Januar 28th, 2016

    Bin immernoch Fan seit der ersten Stunde. Die Vielfalt der Zutaten ist enorm und der Geschmack erste Sahne. Weltklasse Schokolade !

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.