Januar 18 2010

Yigg Yigg Hurra die Blogaktion ist da ;-)

Yigg.de, dass ist glaube eines der ersten Sozialen Netzwerke (darf man das so nennen? ) dem ich Beigetreten bin. Ich habe dort viele interessante Nachrichten gefunden, habe zu meinen Spitzenzeiten dort mehrere Stunden verbracht, geyiggt, Kommentiert und bin Diskussionen gefolgt. In der Zwischenzeit ist es etwas eingeschlafen, aber vielleicht ändert sich das ja jetzt wieder.

Yigg Yigg Hurra…

… ist eine Blogaktion von Alex. Er möchte nun auch auf Yigg die Bloger enger vernetzen und dass, indem wir alle der Gruppe YiggYiggHurra beitreten und auch die Freundesfunktion nutzen. Bringen soll das ganze, wie auch die anderen Aktionen davor, mehr Vernetzung der Blogger und vielleicht auch den ein oder anderen neuen interessanten Blog im Feedreader.

Ich finde die Idee ist wirklich Klasse und nach Wikio und Technorati werde ich auch dort wieder mitmachen. Findet könnt ihr mich dort auch als Teufel100. Mal schauen was das ganze bringen wird….


Schlagwörter: , ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht18. Januar 2010 von Sven in Kategorie "Dies und Das

2 COMMENTS :

  1. By Alex (191 comments) on

    Hallo Teufel100 😉
    Zuerst einmal danke für die Erwähnung auf deinem Blog und auch schön, dass du dich der Aktion angeschlossen hast.
    Ich freue mich vor allem auf die interne Forumfunktion, bin gespannt ob es denn ordentlich genutzt wird.
    Aber aufjedenfall haben wir schon einen guten Start hingelegt und ich bin gespannt wie es sich weiterentwickeln wird.
    Wünsche einen angenehmen Montag und bis bald,
    Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.