Dezember 20 2009

Vokabeln zu „The black book of Secrets“ – Teil 2

Ich habe inzwischen schon wieder so viele Vokabeln zu dem Buch gesammelt, dass ich euch eigentlich drei Artikel zu diesem Thema schreiben könnte, aber nun muss ich natürlich erst einmal den Anfang machen 😉

  • pawned object – Pfandgegenstand
  • pawned – verpfändet
  • to ponder – abwägen, grübeln
  • pledged – verpfändet
  • to mesmerize – faszinieren
  • to drip – tropfen
  • drip – Tropfen
  • handkerchief – Taschentuch
  • chores – Hausarbeiten, Aufgaben
  • to detain – abhalten, festnehmen
  • deemed – erachtet
  • a chamber pot – ein Nachttopf
  • noteworthy – bemerkenswert, beachtenswert
  • intervening (Adv) – dazwischenkommend
  • intervening (Noun) – Eingreifen
  • satchel – Schulranzen, Umhängetasche
  • orbs – Himmelskörper

Ich bin immer wieder erstaunt wie viele Wörter ich noch nicht kenne, die aber eigentlich wichtig sind um viele Dinge auszudrücken. Englische Bücher lesen ist also keine schlechte Idee und bringt mich immer mehr Wörtern näher, die ich dann auch in anderen Situationen verwenden kann. Ich habe noch mehr Vokabeln, aber die kommen dann im nächsten Artikel.


Schlagwörter: , ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht20. Dezember 2009 von Sven in Kategorie "Englisch

3 COMMENTS :

  1. By Lizzy (10 comments) on

    ‚mesmerize‘ kommt übrigens von dem deutschen Wunderheiler Franz Anton Mesmer ( http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Anton_Mesmer ), der dachte er könne Leute mit Magneten heilen. Sein Publikum war von seinen Vorführungen wohl sehr ‚fasziniert‘ oder ‚hypnotisiert‘. 🙂

    Ich finde es lustig, dass ihn hier niemand kennt, während sich im englischsprachigen Raum ein bekanntes Verb auf ihn bezieht.

  2. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Interessante Info, wusste ich bisher auch nicht, aber sowas ist schon mal interessant zu wissen.

  3. By Karin (2 comments) on

    ja, man lernt immer wieder dazu…

    wir verstärkt spanisch zur Zeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.