Oktober 7 2009

Distqueror.com – Der Laufblog

Ich habe ja vor einiger Zeit damit angefangen Blogs vorzustellen die ich regelmäßig lese. Heute möchte ich mal einen vorstellen den ich erst seit wenigen Tagen kenne und auf den ich nur Aufmerksam geworden bin durch meine Anfrage, ob nicht jemand meinen Halbmarathon Sponsorn möchte (das T-Shirt ist übrigens noch frei, aber ihr solltet euch schnell entscheiden, braucht ja einige Zeit bis es bedruckt ist und ich es habe).

Es handelt sich dabei um www.distqueror.com einen neuen Laufblog der, wie es der Ausdruck Laufblog schon sagt, übers Laufen berichtet. Der Name distgueror ist dabei aus den Wörtern Distance und conqueror entstanden. Die Distanz steht hier natürlich für die Entfernung die man beim Laufen zurück legt und conqueror steht für Bezwinger oder Eroberer. Was uns die Domain also sagen will ist, dass es ein Blog ist für Läufer die die Halb- und die Marathonstrecke bezwungen haben. Natürlich geht es auch um die größeren Distanzen die noch danach kommen 😉

Ich könnt auf dem Blog z.B. der Linda folgen, wie sie sich hier in Berlin auf ihren ersten Halbmarathon im nächsten Jahr vorbereitet. Oder ihr lest Tipps rund ums laufen. Ihr könnt aber auch selber aktiv werden und eure Lauferfahrungen dort an den Mann oder die Frau bringen.

Wer also gerne läuft und interessante Informationen rund ums laufen sucht, der sollte öfter mal auf diesen Blog vorbei schauen, auch wenn es noch ein ziemlich junger Blog ist.


Schlagwörter: , , , , ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht7. Oktober 2009 von Sven in Kategorie "Blogvorstellung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.