Juli 21 2009

Jonglieren – erste Video ;-)

Ich hatte ja irgendwann mal geschrieben das ich mit dem Jonglieren anfangen möchte. Nun folgt hier das erste Video worauf man sieht, dass ich eigentlich noch keine Fortschritte gemacht habe und man es eigentlich noch nicht mal Jonglieren nennen dürfte 😉

Bewertungen, Analysen und Verbesserungsvorschläge erwünscht.



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht21. Juli 2009 von Sven in Kategorie "Fitness für Körper und Geist

7 COMMENTS :

  1. By Lazycats (9 comments) on

    Also der Kameramann war schlechter als der Jongleur. Das ist nämlich schwer. Habs auch mal probiert und sah dabei genauso aus wie Du 😉

  2. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Der Kameramann wird sicher noch besser werden, Übung macht ja den Meister und wenn ich für Linux ein vernünftiges Tool gefunden habe um da noch ein paar Sachen reinzuschneiden, dann kommen auch noch selbstkritische Kommentare hinzu 😉

  3. By anne (22 comments) on

    Ah ja, das Video ist mir hier schon mal über den Weg gelaufen. Aber ich hab es leider nicht so bewußt wahrgenommen. Da sieht man mal wieder, wie wichtig das Rekapitulieren ist. Gut, dass du mit dem Kommentar nachgehakt hast! 😀

    Aber eigentlich sind deine Jonglier-Fähigkeiten doch gar nicht so schlecht. Ich bekomm schon Probleme, wenn ich einen Ball fangen soll 😉

  4. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Naja ich war vorher und nachher schon besser, aber wenn man ein Video machen will klappt das ja immer nicht so wie es soll. Es kommen aber bestimmt noch weitere und dann auch bessere 😉

  5. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Ich habe schon einmal einen kurzen Blick drauf geworfen und werde mir Morgen das ganze noch mal etwas genauer anschauen. Hört sich auf jeden Fall interessant an, auch wenn eine Vokabel am Tag für mich ein bissel wenig ist 😉

    Lieben Gruß

    Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.