Juli 20 2009

Jogger verloren

Heute habe ich zum Joggen einen Freund von mir mitgenommen. Es war sein erstes mal Joggen und er hat ziemlich lange, bei einen hohen Tempo mit mir mitgehalten. Nach einer halben Stunde war es dann aber soweit das er doch aufhören musste um wieder zu Atem zu kommen. Also haben wir gesagt das ich meine Runde fertig laufe und ich ihn dann auf dem Rückweg wieder einsammle.

Nur war auf dem Rückweg niemand den ich einsammeln konnte. Deswegen dachte ich dann, dass er eventuell doch wieder Fit genug war um weiter zurück zu laufen und erwartete ihn vor meiner Haustür anzutreffen. Doch auch dort fand ich ihn nicht vor.  Also nahm ich mir mein Fahrrad und fuhr noch einmal die gesamte Strecke ab, in der Hoffnung ihn wiederzufinden. Und dass habe ich dann auch und zwar ein paar Meter von der Stelle wo ich ihn „verloren“ hatte. Das war ausgerechnet der Teil der Strecke, wo ich nicht zweimal vorbeikomme und dort hat er dann die gesamte Zeit auf mich gewartet.

Insgesamt kann man aber sagen das er heute eine wirklich gute Runde gelaufen ist und ich bin guter Hoffnung das er in 6 Wochen mit mir schon einen einen 10 KM Volkslauf teilnehmen kann. Ich freue mich drauf 😉



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht20. Juli 2009 von Sven in Kategorie "Fitness für Körper und Geist

6 COMMENTS :

  1. By Isabella (27 comments) on

    Eine halbe Stunde ist für das erste Mal mehr als ordentlich. Eine gute Kondition war da doch schon vorher da. Dein Freund hätte sich die Füße in den Bauch gestanden, wenn du nicht noch eine Radrunde drangehängt hättest ;-))
    LG Isabella.

  2. By weselpower (2 comments) on

    das ist einer der gründe warum ich am liebsten alleine laufe.man brauch sich nicht auf jemand anderes konzentrieren wie im rest des lebens.
    ich habe dich in meinem blogroll eingetragen,hoffe, du hast nichts dagegen. gruß

  3. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    @weselpower nönö habe da nie was dagegen 😉 , im Gegenteil, freue mich sogar darüber und sage schon mal danke

    @Isabella das hätte er wohl. Von seiner Kondition war ich auch überrascht und deswegen sage ich ja, bald kann er mit mir am Volkslauf teilnehmen.

  4. Pingback: Nominiert als weltbester Blogartikel aller Zeiten | Sven's kleiner Blog

  5. By anne (22 comments) on

    @weselpower: Kommt immer drauf an, mit wem man läuft.

    Ich laufe z.B. nicht gern mit männlichen Trainingspartnern, weil ich keine sehr „diplomatische“ Läuferin bin. Ich versuche meine Geschwindigkeit immer an die der anderen anzupassen, anstatt meinen eigenen Trott zu finden. Da passiert es schon mal, dass ich mich bei einem starken Trainingspartner wie ein kleiner Hund zu „Tode hetze“. Oder einfach nicht auf meinen Körper höre und dann mit Verletzungen „belohnt“ werde.

  6. Pingback: Teilnehmer im Halbfinale des “Weltbester Blogartikel” – Stimm jetzt ab! | Das Meinungs-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.