Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Wald am Radwanderweg 1

Wald am Radwanderweg 1

Heute habe ich mich mal auf eine Fahrradtour begeben. Ich bin um 13 Uhr hier losgefahren und habe mich mal von den Straßen treiben lassen. Als Ziel hatte ich mir die Müggelberge vorgenommen und dort bin ich auch so gegen 14 Uhr angekommen. Von dort aus bin ich dann weiter den Radfahrweg 1 gefolgt. Immer schön durch den Wald, der einen wirklich schönen, angenehmen Geruch hat. Auch der Müggelsee war immer in der nähe, sodass auch das Wasser die gesamte Zeit zu „riechen“ war. Vorbei am Badestrand, den ich noch gar nicht kannte, ging es immer weiter auf dem Radfahrweg 1 bis nach Erkner. Hier,  außerhalb von Berlin, verlor ich dann kurz die Orientierung um dann aber doch meinen Weg zurück nach Berlin zu finden. Wieder ging die Fahrt durch Wälder, diesmal aber an der Hauptstraße entlang, so dass die Autos das schöne Bild der Natur und die angenehme Luft ein wenig getrübt haben.

Ein wenig Wasser, auch das gehört zur Tour

Ein wenig Wasser, auch das gehört zur Tour

Kurz vor 16 Uhr habe ich dann einen kurzen Stopp eingelegt um eine Cola zu trinken. Das hatte ich die gesamte Zeit vorher vernachlässigt, weil die Natur und das Wasser einfach zu verzaubernd waren.

Dann ging es weiter zurück, hinaus aus den Wald, rein in die große Stadt, die ich wenigstens für 2 Stunden hinter mich gelassen hatte. Immer die Hauptstraße entlang, bis ich dann um 17 Uhr 20 wieder vor meiner Haustür ankam und mein Fahrrad abstellte.

Ich glaube diese Sitzplätze sind für Zwerge gedacht ;-)

Ich glaube diese Sitzplätze sind für Zwerge gedacht 😉

Es ist einfach angenehm mal nicht die ganze Zeit Häuser zu sehen. Bäume und Wasser, wovon wir in Berlin ja eine ganze Menge haben, sorgen einfach mal für Abwechslung und machen den Kopf frei für andere Dinge. Der Geruch, der doch total anders ist als in der Stadt, lässt einen träumen und man vergisst das man auf dem Fahrrad unterwegs ist und man sich anstrengt. Erst als ich wieder in der Stadt war, die gesamten Häuser um mich herum hatte, erst da fingen meine Beine an weh zu tun.




Verwandte Artikel:


One Comment

  1. Daniela (1 comments)
    23:50 on Juli 5th, 2009

    Schöne Bilder!

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.