Januar 21 2009

Kondensatoren

In Physik haben wir gerade das Thema Kondensatoren mit einen Test abgeschlossen. Da ich aber zu wenig weiß, möchte ich mich hier jetzt noch einmal mit diesem Thema näher auseinander setzen.

Was sind Kondensatoren eigentlich?

Im Buch „Physik“ von Metzler wird der Kondensator wie folgt Definiert:

Ein Kondensator ist eine Anordnung zur Speicherung elektrischer Energie. Sie besteht aus zwei Leitern, die durch einen Isolator getrennt sind.

In einer anderen Quelle heißt es :

Kondensatoren sind Bauelemente, die elektrische Ladungen bzw. elektrische Energie speichern können.

Man kann also sagen, dass etwas gespeichert wird was später wieder abrufbar ist. In diesen Fall wird elektrische Energie gespeichert.

Welche Bauformen gibt es?

Die Frage würde ich wohl nicht stellen, wenn es nicht unterschiedliche Formen geben würde. Zu nennen sind hier die Leidener Flasche, der Drehkondensator, der Blockkondensator, der Keramikkondensator, der Elektrolytkondensator und die so genannten super Kondensatoren. Die Kondensatoren unterscheiden sich nicht nur in ihrer Bauform, sondern auch in ihrer Kapazität und in ihrem Einsatz-Gebiet. Finden tut man sie z.B. in verschiedenen Multimedia-Geräten, in Fahrradlampen in zwischen auch, hier werden sie dazu genutzt, um den Fahrradfahrer  ein Stand-Licht zur Verfügung zu stellen wenn sie ihre Lampen noch mit einem Dynamo betreiben.

Und warum wird das ganze nun in Physik behandelt?

Nun eigentlich ganz einfach, man kann mit Hilfe des Kondensators einige Berechnungen durchführen, neue Größen einführen und den Schüler halt auch mit einem Test ärgern. Als Physikalische Größen in Verbindung mit Kondensatoren sind z.B. die Kapazität (C), die Ladung (Q) und die Spannung(U), aber auch das elektrische Feld kann man mit Hilfe des Kondensators aufbauen und berechnen.

Das war jetzt die Einführung zu Kondensatoren, in den nächsten Posts zu diesen Thema, beschäftige ich mich dann mit der Berechnung von Kapazität, Ladung, Spannung, der elektrischen Energie und so weiter und so fort. Es kommt noch eine ganze Menge zu dem Thema, und wenn ich alles zusammen habe, vielleicht auch wieder ein gesprochener Vortrag.


Schlagwörter: , ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht21. Januar 2009 von Sven in Kategorie "Allgemein", "Physik

1 COMMENTS :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.