Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Nach langen überlegen und herumwerkeln habe ich jetzt fünf Thesen für den Text gefunden und werde diese wohl abgeben. Wer den Sendbrief vom Dolmetschen einmal lesen möchte, findet diesen im Netz, beachten bei meinen fünf Thesen muss man allerdings, dass es nur Thesen zu einen Textauszug sind und nicht zum gesamten Brief.

  1. Übersetzen ist schwere Arbeit und um die richtigen Worte zu finden, braucht es Zeit.
  2. Nicht immer ist das Wort im Wörterbuch das richtige, sondern man sollte die Sprache verwenden, die auf der Straße verwendet wird und von den Deutschen verstanden wird.
  3. Lateinische Sprichwörter und Gleichnisse sollten durch gleichbedeutende Sprichwörter und Gleichnisse der Zielsprache ersetzt werden.
  4. Man sollte allerdings auch nicht all zu Frei mit den zu übersetzenden Worte umgehen und wo immer es möglich ist, die Originalübersetzung beibehalten.
  5. Zum übersetzen gehört nicht nur Bildung, sondern auch Erfahrung Glauben, Übung und ein frommes Herz gegenüber den christlichen Glauben.

Das sind so ungefähr die Kernaussagen des Textes oder geben zumindest das wieder, was ich daraus gelesen habe. Ob es richtig ist und für eine gute Note reicht, gebe ich dann nach der Auswertung der Hausaufgaben bekannt.




Verwandte Artikel:

    Keine verwandten Artikel gefunden!

No Comments :(

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.